OKR Michael Jacob
OKR Michael Jacob

Ich finde den Begriff „Daten-Schutz“ irreführend. Geht es doch in erster Linie um den Schutz von Menschen! Diesem Auftrag muss gerade der kirchliche Datenschutz in besonderer Weise dienen.

Wer ich bin …

Geboren 1969 in Bielefeld

  • 1988 Abitur am Helmholtz-Gymnasium in Bielefeld
  • 1990 bis 1995 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1995 bis 1997 Referendariat am Landgericht Bielefeld, einschließlich Wahlstation bei der Deutsch-Belgisch-Luxemburgischen Auslandshandelskammer in Brüssel
  • 1998 bis 2000 Akademische Nachwuchskraft bei der Dresdner Bank AG, Region Nord, Hamburg mit Einsätzen in Hannover, Braunschweig, Bremen und Hamburg
  • 2000 bis 2013 Jurist im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Westfalen, u.a. zuständig für die Bereiche Informationstechnologie, Statistik, Vereinigung und Kooperation kirchlicher Körperschaften, Kartografie, Friedhof- und Bestattungswesen, Gesellschaftsrecht, Stiftungsrecht, Stiftungsaufsicht, Fundraising – berufliche Weiterbildungen zum Fundraising-Manager (FA) und zum DGQ Qualitätsbeauftragten und internen Auditor
  • 2002 bis 2013 Dozent in den Verwaltungslehrgängen der Evangelischen Kirche von Westfalen
  • 2009 bis 2014 Mitglied im Gutachterausschuss der EKD
  • 2012 bis 2014 Mitglied im Kuratorium der Stiftung Johannes a Lasco Bibliothek Große Kirche Emden
  • Seit 01. Januar 2014 Beauftragter für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland

O-Töne